Wir produzieren Ladeinfrastruktur
Für neue Wege und Konzepte

Mobilität

In Verbindung mit skalierbaren Ladesystemen neue Wege konsequent unterstützen. Wir gehen die Mobilitätswende aktiv an. Schritt für Schritt.

Entwicklung

Wir haben unsere Produkte selbst entwickelt, patentiert und produzieren regional in Brandenburg/Germany mit ausgesuchten Partnern.

Impuls

Der Mensch steht im Zentrum der Mobilität. Ladesysteme passen sich ihrer Umgebung an und steuern zur Lebensqualität bei. Für das Jetzt und die Zukunft.

Visionär

Der Erfolg der Elektromobilität ist wesentlich von einem effektiven Aufbau einer ganzheitlichen Ladeinfrastruktur abhängig. Wir blicken über den Tellerrand.

Unsere Ladestele im touristischen Umfeld

Ein kleiner Überblick unserer bisherigen Produktionen

Power für die Mobilität. Ladeinfrastrukturen für E Bikes sind auf dem Vormarsch.

Wollen auch Sie neue Wege gehen?

Verbunden mit der rasanten Verbreitung von E Bikes und Pedelecs

steigt der Bedarf an Ladestationen im urbanen wie auch ländlichen Raum.

Tourismus

Unsere Ladestele mit kompletter Ortsbeschilderung für touristische Highlights, Wanderwege und Informationsangebote!

Lesen Sie hier

Denkmalgeschützer Raum

Ladestele auf Marktplätzen, vor Rathäusern und öffentlichen Plätzen!

Lesen Sie hier

Platz zum Ausruhen

Laden, Ausruhen und Verweilen. Lade-Bänke in unterschiedlichen Ausstattungen. Mit oder ohne Armlehnen!

Zubehör

Anschließen von Rädern, Wegweiser zur Orientierung, Werbefläche, PKW Ladung und mehr!

Lesen Sie hier

Unsere Kunden

Stadt Werneuchen

Ladestelen und Ladebänke

Der Landkreis Barnim hat sich mit seiner Energiestrategie „Die Zukunft ist ERNEUER:BAR“ hohe Klimaschutzziele gesteckt. Dazu zählt die Entwicklung einer klimafreundlichen Mobilität. Die Stadt Werneuchen möchte ihren Beitrag dazu leisten und hat Ende 2017  vier Ladestationen für E-Bikes aufgestellt.

Sie befinden sich auf dem Marktplatz am Rathaus der Stadt Werneuchen (Ladebank), auf dem Parkplatz in der Seestraße (Ladestele),  in der Dorfstraße(Ladestele) und in der Nähe der Gaststätte „Spitzkrug“ (Ladebank) im Ortsteil Tiefensee. Durch die Ladestationen konnte der Aktionsradius für „E-Radler“ vergrößert werden und Werneuchen stellt ein touristisch attraktiveres Ziel dar. Es können 2 E-Bikes je Ladestation gleichzeitig „betankt“ werden.

Gemeinde Schorfheide

Ladestelen und Ladebänke

Die Tourist-Info Eichhorst erweitert das Mobilitätkonzept des regionalen Tourismus. Die Ladestationen für E Bikes und Pedelecs sind rund um die Uhr kostenlos verfügbar. Zwei Anschlüsse sind an den Seiten der Station angebracht, eine dritte Ladevorrichtung ist in der Bank daneben verborgen. „Wir merken, dass E-Bikes wirklich im Kommen sind. Man kann den Akku in die Bank sperren, den Deckel dann mit dem Fahrradschloss festmachen und spazieren gehen.“ sagt Jutta Senften. Sie muss es wissen, schließlich liegt ihr Arbeitsplatz – die Tourist-Info von Eichhorst, Am Werbellinkanal 13b – direkt gegenüber der Lade-Stele.

Stadt Dahme/Mark

Ladestele mit Bügel zur Sicherung des E Bikes

Freizugängliche E Bike Ladestation direkt vor dem Rathaus in Dahme bietet die Möglichkeit kostenlos E-Bike zu laden. Die elektrische Spannungsquelle liegt bei 230 Volt und es sind 4 Steckdosen vorhanden. Die Station steht allen seit Oktober 2016 zur Verfügung. Besonderheit ist unter anderem ein Bügel, welcher das Absperren während der Ladung ermöglicht.

Binnenschiffahrts-Museum

Ladestele

Das Binnenschiffahrts- Museum Oderberg ist täglich geöffnet. Seit 2018 hat die Kulturstätte auch das größe „i“ und ist somit Tourist-Information. Vor seinen Haus befindet sich die Ladestation für E Bikes und Pedelecs. Sie wird abgeschaltet, wenn die Straßenlaternen brennen, damit keine Autos aufgeladen werden. Ansonsten ist kostenlos für alle zu nutzen.

Naturpark Dahme-Heideseen

Ladestele

Die öffentlich zugängliche Lade-Stele in Prieros entstand unter Federführung der Naturpark- Verwaltung als echtes Kooperationsprojekt ortsansässiger Firmen, des Ortsbürgermeisters und der Gemeinde Heidesee. Die Stele stellt tagsüber Strom bereit, um Pedelecs und mobile Endgeräte nachladen zu können. Bei eintretender Dunkelheit erfolgt eine Deaktivierung der Steckdosen. Zeitgleich taucht eine 5 Watt LED-Beleuchtung die Stele in sanftes Licht. Neun, in verschiedene Balken eingefräste Hinweis-Schilder verweisen auf ortsbezogene Akteure und nahe gelegene touristische Sehenswürdigkeiten.

McPeace Friedenskirche

Ladestele

Der Pfarrer der McPeace Friedenkirche im beschaulichen Brandenburger Dorf Markgrafpieske (LOS) war der erste Kunde, der eine Ladestele bei uns in Auftrag gegeben hat. Er hatte die Idee, sowohl E-Bikefahrenden die Möglichkeit zum Aufladen der Batterie zu verhelfen während Sie in der Kirche verweilen, als auch junge Leute zum kostenlosen Laden Ihrer Handys einzuladen und so die Aufmerksamkeit auf die Aktivitäten der Kirche zu lenken. Die eingefrästen religiösen Zitate in den Lärchenkanthölzern sollen den Leser zum Nachdenken anregen. Die Stele in Markgrafpieske ist die erste aufgestellte Ladestele in diesem Format, die gleichzeitig Ladestation, Lichtskulptur und Informationsträger ist. Die schlanke sakrale Form und das naturbelassener Lärchenholz passen sehr gut in das Umfeld der Kirche.

Lassen Sie uns Ihre Planung wissen! Wir helfen Ihnen.

Die Ladesäule und Ladebank bietet um einiges mehr als Power für E Bikes.

Sie wird in der Nacht zur Lichtskulptur, kann als Wegweiser Orientierung bieten

oder versorgt auch einfach nur mal ihr Handy mit neuer Kraft.

Schreiben Sie uns

Wir sind mobil und unterwegs. Doch hinterlassen Sie uns eine email und wir antworten Ihnen umgehend.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt